Radeberg - Oberschule
Pestalozzi Oberschule Radeberg

Ein tierisches Erlebnis im Rahmen des Comenius-Projektes
3. Comenius-Treffen in Satu Mare (03.- 08. Juni 2013)

Im Rahmen des Comenius-Projektes der Pestalozzi Mittelschule Radeberg waren sechs Schülerinnen und drei Lehrer eine Woche zu Gast in Satu-Mare in Rumänien.
In dieser Zeit hatten wir viele interessante Erlebnisse. Ein besonders emotionales war der Besuch des rumänischen Tierheims „Asiociatia FREE LIFE“. Dort werden u.a. Hunde betreut, die kein zu Hause haben. Erst fanden wir es toll, aber als wir die Hunde mit ihren Verletzungen und Behinderungen sahen, waren wir sehr erschrocken und fragten uns, was ist mit den Hunden bloß geschehen? Dann erklärte man uns, dass diese Hunde von der Straße kommen und sehr schlimme Erlebnisse hinter sich haben. Ein Höhepunkt dieses Besuches war, dass jedes „Länderteam“ einen Welpen auswählen durfte, ihm einen Namen geben konnte und danach wurde durch eine Wahl abgestimmt, welcher zur Adoption für unsere Gastgeberschule „Lucian Blaga“ ausgewählt wird.

Wir nannten unseren Hund KARL. Leider bekam er zu wenig Stimmen. Als Sieger ging der Hund Sascha des rumänischen Teams aus dem Rennen.
Mein persönlich ergreifendes Erlebnis war die Begegnung mit einem niedlichen, klitzekleinen, süßen Welpen, der auf meine Hand passte.

Eine Hundepflegerin bot mir an, diesem Hündchen einen Namen zu geben. Nach kurzer Überlegung taufte ich ihn Tweety. Am liebsten hätte ich Tweety mit nach Hause genommen.

Diese bewegenden Tage in Rumänien werden mir ewig in Erinnerung bleiben.

Etesia Zimmermann, Klasse 7a
Teilnehmerin am Comenius-Meeting
in Satu Mare, Rumänien